Phuket

Die Insel Phuket im Süden von Thailand ist eine der beliebtesten Urlaubsgegenden des Landes. Das liegt wohl daran, dass sich hier herrlich lange, weiße Strände mit dichtem Dschungel abwechseln und man auch beim Tauchgang in der Andamanensee viele großartige Momente erleben kann.

Aussicht über Phuket Phuket ist beliebt zum TauchenDie Insel Phuket in der Andamanensee im Süden von Thailand ist ein kleines Paradies auf 543 km². Kein Wunder also, dass es als Urlaubsregion sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut und eines der touristischen Zentren von Thailand ist. Besonders gern steuern es Pauschalreisende an.

Der schlimme Tsunami von 2004 ist mittlerweile vergessen und längst ist alles wieder aufgebaut. Man freut sich wieder auf aufregende Tauchgänge in der Andamanensee. Für viele gibt es kaum eine bessere Gegend weltweit, um Tauchen zu lernen. Auf Phuket gibt es einige auch deutschsprachige Tauchschulen, die Anfängern wie Fortgeschrittenen genau die richtigen Möglichkeiten bieten. Und wenn man erst einmal in die exotische Unterwasserwelt von Phuket eintauchen kann, fehlen einem zwischen Korallen und faszinierend bunten Fischen ohnehin die Worte. Neben dem Tauchen werden auf Phuket auch Sportarten wie Jetski, Parasailing, Kajak und Mountainbiking angeboten.

Doch auch auf dem Festland kann man auf Phuket einiges entdecken. Die meisten Touristen zieht es ans Meer, beispielsweise an den Patong Beach. Aber auch abseits der Strände finden sich interessante Orte. Der Wat Chalong im Südwesten von Phuket wird täglich von zahllosen Touristen besucht. was ihn ein wenig überlaufen macht. Im Tempel lebt ein Mönch, der um die 100 Jahre alt ist und von den Einheimischen verehrt wird. Put Yaw ist dagegen ein Tempel von chinesischen Einwanderern mitten in der Hauptstadt Phuket City, der dort vor über 200 Jahren erbaut wurde. Außerdem gibt es auf der Insel einen überdimensionalen Buddha aus Marmor mit einer Größe von 45 Metern, genannt „Big Buddha“. Er ist sicherlich ein touristisches Muss!

Vom Khao Rang View Point auf Phuket hat einen besonders schönen Blick auf die Hauptstadt. Im Thalang National Museum kann man mehr über die Geschichte der Insel und von Thailand insgesamt erfahren. Alle Geschichtsinteressierten erfahren auch im Zinn Museum der Insel mehr über den jahrhundertealten Zinnabbau auf Phuket. Naturfreunde dagegen freuen sich auf einen Besuch im Sea Shell Museum, wo es die größte Muschelsammlung weltweit gibt. Sehenswert sind auch die Wasserfälle der Insel wie der Bang Pae Wasserfall oder der Kathu Wasserfall.

 

Anreise

Der internationale Flughafen auf Phuket ist der zweitgrößte in Thailand. Zahlreiche internationale Airlines fliegen Phuket an, es gibt Verbindungen nach Bangkok, Dubai, Katar, Kuala Lumpur, Abu Dhabi, und in verschiedene chinesische und australische Städte.

Schiffe fahren regelmäßig nach Ko Phi Phi und Krabi. Von Bangkok aus fahren Busse.